Das Forum für das institutionelle deutsche Pensionswesen

Rückblick:

EIOPA Annual Report 2013

 

Die European Insurance and Occupational Pensions Authority EIOPA hat ihren Jahresbericht 2013 veröffentlicht. Wer einen Rückblick auf die Highlights des europäischen Aufsichtswesens für Assekuranz und bAV sucht, ist hier richtig.

Das betriebliche Pensionswesen kommt in dem Bericht an verschiedenen Stellen zwar immer mal vor (beispielsweise wenn es um die Stakeholder Groups, Konsumentenschutz oder Informationen für Versorgungsberechtigte in DC-Plänen geht), eigenständig behandelt wird es allerdings nur auf knapp zwei Seiten. Themen sind hier vor allem technische Standards und die seinerzeitige QIS für EbAV (siehe dazu auch hier und hier).

Wie die Occupational Pensions haben auch die Personal Pensions – Begriffsbestimmungen, Umfang und Zukunft noch unklar – ein eigenes Kapitel.

Der Annual Report 2013 der EIOPA findet sich hier.

 

 

Dienstsitz der EIOPA in Frankfurt am Main
Dienstsitz der EIOPA in Frankfurt am Main

 

In eigener Sache: Während der beiden Sommermonate wird Leiter-bAV.de nur fallweise, ergo mit geringerer Kadenz erscheinen.

Derzeit aktuell auf pensions.industries hrservices

Diskriminierungsfreie Sprache auf LEITERbAV

LEITERbAV bemüht sich um diskriminierungsfreie Sprache (bspw. durch den grundsätzlichen Verzicht auf Anreden wie „Herr“ und „Frau“ auch in Interviews). Dies muss jedoch im Einklang stehen mit der pragmatischen Anforderung der Lesbarkeit als auch der Tradition der althergerbachten Sprache. Gegenwärtig zu beobachtende, oft auf Satzzeichen („Mitarbeiter:innen“) oder Partizipkonstrukionen („Mitarbeitende“) basierende Hilfskonstruktionen, die sämtlich nicht ausgereift erscheinen und dann meist auch nur teilweise durchgehalten werden („Arbeitgeber“), finden entsprechend auf LEITERbAV nicht statt. Grundsätzlich gilt, dass sich durch LEITERbAV alle Geschlechter gleichermaßen angesprochen fühlen sollen und der generische Maskulin aus pragmatischen Gründen genutzt wird, aber als geschlechterübergreifend verstanden werden soll. Auch hier folgt LEITERbAV also seiner übergeordneten Maxime „Form follows Function“, unter der LEITERbAV sein Layout, aber bspw. auch seine Interpunktion oder seinen Schreibstil (insb. „Stakkato“) pflegt. Denn „Form follows Function“ heißt auf Deutsch: "hässlich, aber funktioniert".

© Pascal Bazzazi – LEITERbAV – Die auf LEITERbAV veröffentlichten Inhalte und Werke unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Keine Nutzung, Veränderung, Vervielfältigung oder Veröffentlichung (auch auszugsweise, auch in Pressespiegeln) außerhalb der Grenzen des Urheberrechts für eigene oder fremde Zwecke ohne vorherige schriftliche Genehmigung. Die Inhalte einschließlich der über Links gelieferten Inhalte stellen keinerlei Beratung dar, insbesondere keine Rechtsberatung, keine Steuerberatung und keine Anlageberatung. Alle Meinungsäußerungen geben ausschließlich die Meinung des verfassenden Redakteurs, freien Mitarbeiters oder externen Autors wieder.