Das Forum für das institutionelle deutsche Pensionswesen

Sondermeldung – der Dritte im Bunde:

Aon mit Pensionsfonds

Wie soeben vermeldet wird, hat im November 2018 der dreiunddreißigste Pensionsfonds in Deutschland – fast 17 Jahre nach der Gesetzgebung – die Zulassung der Aufsicht erhalten. Sein Chef ist Mathematiker.

 

Rafael Krönung, Aon.

Willis Towers Watson hat einen, Mercer auch – und nun auch Aon als der dritte im Bunde der großen Consultants: den eigenen Pensionsfonds.

 

Wie Aon heute vormittag bekannt gab, hat man sein Dienstleitungsangebot in der betrieblichen Altersversorgung ab sofort um ein Vehikel des jüngsten deutschen Durchführungsweges erweitert. Der Pensionsfonds hört auf den Namen „UnitedPensions Deutschland AG“, seinem Vorstand sitzt der Aon-Aktuar Rafael Krönung vor. Verantwortlicher Aktuar ist Georg Thurnes.

 

In erster Linie zielt man mit dem nicht-versicherungsförmigen Pensionsfonds offenbar auf die Auslagerung von Pensionslasten. Wie Aon in seiner Mitteilung betont, „kann die UnitedPensions Deutschland AG als praxisorientierte Ergänzung oder in Kombination zur Ausfinanzierung von Pensionsverpflichtungen genutzt werden, auch wenn Unternehmen bereits Vermögen in Treuhandmodellen separiert haben.“

 

Kosten, Admin, Bilanzentlastung, Kapitalanlage

 

Fred Marchlewski, Aon.

Wir nehmen seit einigen Jahren ein steigendes Interesse der Unternehmen an Pensionsfondslösungen wahr. Sei es, um Kosten zu sparen, Administrationstätigkeiten auszulagern, Bilanzen um die Pensionsrückstellungen zu bereinigen oder eine professionelle Kapitalanlage sicherzustellen,” begründet Fred Marchlewski den Start des Vehikels. „Mit der UnitedPensions Deutschland AG bringen wir die gesamte Palette unseres Dienstleistungsangebots im Bereich der bAV in einer Lösung zusammen – und ergänzen damit unser bestehendes internationales und pan-europäisches Angebot für die Ausfinanzierung von Pensionsverpflichtungen“, so der Geschäftsführer der Aon Hewitt GmbH.

 

Hauseigene Expertise international

 

Im Asset Management will die UnitedPensions Deutschland AG auf hauseigene Expertise zurückgreifen. Aon beschäftigt weltweit 600 Investmentprofessionals (darunter 140 Spezialisten für spezifische Anlageklassen). Diese beraten institutionelle Kunden bei der Kapitalanlage mit einer Gesamtsumme von über 4 Billionen Euro und verwalten treuhänderisch ein Pensionsvermögen von über 100 Milliarden Euro, erläutert Aon.

 

Mehr technische Details zum neuen Aon-Pensionsfonds gibt es hier.

 

 

Derzeit aktuell auf pensions.industries hrservices

Diskriminierungsfreie Sprache auf LEITERbAV

LEITERbAV bemüht sich um diskriminierungsfreie Sprache (bspw. durch den grundsätzlichen Verzicht auf Anreden wie „Herr“ und „Frau“ auch in Interviews). Dies muss jedoch im Einklang stehen mit der pragmatischen Anforderung der Lesbarkeit als auch der Tradition der althergerbachten Sprache. Gegenwärtig zu beobachtende, oft auf Satzzeichen („Mitarbeiter:innen“) oder Partizipkonstrukionen („Mitarbeitende“) basierende Hilfskonstruktionen, die sämtlich nicht ausgereift erscheinen und dann meist auch nur teilweise durchgehalten werden („Arbeitgeber“), finden entsprechend auf LEITERbAV nicht statt. Grundsätzlich gilt, dass sich durch LEITERbAV alle Geschlechter gleichermaßen angesprochen fühlen sollen und der generische Maskulin aus pragmatischen Gründen genutzt wird, aber als geschlechterübergreifend verstanden werden soll. Auch hier folgt LEITERbAV also seiner übergeordneten Maxime „Form follows Function“, unter der LEITERbAV sein Layout, aber bspw. auch seine Interpunktion oder seinen Schreibstil (insb. „Stakkato“) pflegt. Denn „Form follows Function“ heißt auf Deutsch: "hässlich, aber funktioniert".

© Pascal Bazzazi – LEITERbAV – Die auf LEITERbAV veröffentlichten Inhalte und Werke unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Keine Nutzung, Veränderung, Vervielfältigung oder Veröffentlichung (auch auszugsweise, auch in Pressespiegeln) außerhalb der Grenzen des Urheberrechts für eigene oder fremde Zwecke ohne vorherige schriftliche Genehmigung. Die Inhalte einschließlich der über Links gelieferten Inhalte stellen keinerlei Beratung dar, insbesondere keine Rechtsberatung, keine Steuerberatung und keine Anlageberatung. Alle Meinungsäußerungen geben ausschließlich die Meinung des verfassenden Redakteurs, freien Mitarbeiters oder externen Autors wieder.